Vom Audi-Busparkplatz ging die Reise über die A9 und weiter über die A8. Nach unserer deftig-bayrischen Brotzeit am Rasthof „Irschenberg“ ging es weiter zu den „Krimmler Wasserfällen“ im Nationalpark Hohen Tauern. Nach der Besichtigung und einer Pause setzten wir unsere Fahrt in Richtung Hofgastein fort.

Wir besuchten die Brennerei „Durzbauer“ und erfuhren dort viel Interessantes über die Herstellung der Edelbrände. Eine anschließende Verkostung rundete den Besuch ab. Natürlich konnte man die eine oder andere hausgemachte Köstlichkeit käuflich erwerben. Auch das kleine Hofmuseum lud zu einem Besuch ein.

Im Anschluss ging die Fahrt weiter nach Bad Böckstein, wo wir unser Nachtquartier im Hotel „Haas“ bezogen. Dort erwartete uns ein gemeinsames Abendessen. In geselliger Runde ließen wir den Abend ausklingen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück verließen wir am sonnigen Sonntagmorgen in guter Stimmung das Hotel und setzten unsere Reise nach Salzburg fort. In zwei Gruppen besichtigten wir den wunderschönen Ort und erfuhren viel über Geschichte und Gegenwart, sahen unter anderem das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart und bekamen natürlich die Möglichkeit, die originalen „Mozartkugeln“ zu kaufen. Im Anschluss konnte sich jeder in verschieden Restaurants stärken, bevor wir gegen 14:00 Uhr die Rückreise antraten. Unterwegs machten wir am Rasthof „Holzkirchen“ noch einen kurzen Stopp und ließen uns Kaffee und Kuchen schmecken, bevor es endgültig nach Ingolstadt zurück ging.

Von Ina Röstel, CGM-Betriebsgruppe Audi Ingolstadt