Am 5 Juni 2024 trafen sich die Mitglieder der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM) bei Bosch am Standort Blaichach, um dort im Event Center in Immenstadt eine neue Betriebsgruppe der CGM zu gründen. Aufgrund des starken Zulaufs neuer Mitglieder war dieser Schritt schneller möglich und notwendig geworden als von den Beteiligten erwartet.

In seiner Begrüßung sprach Kazim Kahraman noch einmal an, was ihn dazu veranlasst hat, sich an die CGM zu wenden, um am Bosch Standort Blaichach wieder eine Oppositionsfraktion zu etablieren. Insbesondere die Entwicklungen des letzten Jahres im Bereich der Schichtmodelle, aber auch die nicht mehr gelebte Basisdemokratie im Unternehmen waren Punkte, die zu dieser Entwicklung führten. Als Mitglied im Betriebsrat ist Kahraman schon länger Ansprechpartner für die Kolleginnen und Kollegen vor Ort. Im Wissen darum, dass die CGM am Standort Blaichach und Immenstadt eine lange Tradition hat, kam es zu Gesprächen und dem Wunsch mit einer aktiven zweiten Fraktion im Unternehmen für die Interessen von Kolleginnen und Kollegen zu streiten.

Kaum war der Kontakt hergestellt und erste Absprachen getroffen, begann der Zustrom von Neumitgliedern zur CGM. Diese erfreuliche und positive Entwicklung führte nun Anfang Juni dazu, dass die Betriebsgruppe bei Bosch in Blaichach sich organisieren muss. Mit den Wahlen eines Betriebsgruppenvorstand ist nun auch diese Grundlage geschaffen. Wir gratulieren auch an dieser Stelle allen gewählten Mitgliedern des Vorstandes, allen voran dem Betriebsgruppenvorsitzenden Kazim Kahraman und seinem stellvertretenden Betriebsgruppenvorsitzenden Ömer Badem. Nach dem offiziellen Teil der Wahlen zum Betriebsgruppenvorstand nutzen die Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zum Kennenlernen untereinander. Bei einem guten Abendessen und interessanten Gesprächen wurde es ein gemütlicher Abend, bei dem sich die Teilnehmer einig waren, solche Treffen wiederholen zu wollen. Der neu gewählte Vorstand der Betriebsgruppe wird nun im Nachgang zu den Wahlen die Arbeit aufnehmen. Wir wünschen den Kolleginnen und Kollegen alles Gute für diese wichtige Aufgabe.

von Karsten Ristow, Geschäftsführer