Bernhard Bauernfeind, der neue Landesvorsitzende der Christlichen Gewerkschaft Metall in Bayern, folgte der Einladung des Arbeitgeberverbandes Sanitär Heizung und Klimatechnik (SHK) zum alljährlichen Nikolausempfang, in das Künstlerhaus am Lenbachplatz in München, zum ersten Mal. Begleitet wurde er von Gerhard Kastner, dem Bezirksvorsitzenden der CGM von Oberbayern. Beide Kollegen waren der Einladung gern gefolgt, um das gute Verhältnis zum Arbeitgeberverband und langjährigen Tarifpartner zu bekräftigen. Als Festredner hielt Hubert Aiwanger, MdL der Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie die Festrede zum Thema Wirtschaftliche und energiepolitische Herausforderungen für Bayern.“. Natürlich wies Hubert Aiwanger auf die große Bedeutung des SHK-Handwerks in Bezug auf die Klimawende hin und betonte in diesem Zusammenhang, dass hier die Praktiker wären ohne die eine „Wärmewende“ nicht funktionieren würde.

Von Karsten Ristow, Geschäftsführer